Gemeindetest

Das NGE-Gemeindeprofil stellt acht Handlungsfelder einer vitalen Gemeinde dar. So ist es möglich, auf objektiver Basis Prioritäten in der Gemeindearbeit zu setzen.

Warum der Gemeindetest gut für unsere Gemeinde ist

Vor vielen Jahren haben Gemeindepraktiker aus aller Welt in inzwischen vielen Tausend Gemeinden Mitarbeiter mit einem Fragebogen zu etwa 100 verschiedenen Aspekten ihrer Gemeinde befragt: Wie sehr trifft die Predigt meinen Alltag? Lese ich gerne in der Bibel? Fordern meine Aufgaben in der Gemeinde mich heraus? Vertrauen wir uns in unseren Kleingruppen? etc. Daraufhin konnte man feststellen, wie sich die Antwortprofile von wachsenden und nicht wachsenden Gemeinden unterscheiden. Damit wurde es möglich, erstmalig die „Qualität“ von Gemeinde „messen“ zu können.

Seit über 20 Jahren arbeiten Gemeinden des Mülheimer Verbandes mit dem Gemeindetest der „Natürlichen Gemeindeentwicklung“. Seit einigen Jahren verfolgen wir als MV mit Nachdruck das Ziel, dass möglichst alle Gemeinden des MV, die mindestens einen Pastor beschäftigen, diesen Test regelmäßig durchführen. Für diese MV-Gemeinden werden deshalb die Kosten des Tests durch den Mülheimer Verband übernommen.

Damit erhalten wir als MV eine gute Grundlage, um Schulungen, Coaching und Unterstützung gezielt anbieten zu können. Aber viel wichtiger ist: Jede der teilnehmenden Gemeinden bekommt selbst eine breite Mitarbeiterrückmeldung zur bisher nur „gefühlten“ Qualität der eigenen Gemeinde. Damit können Gemeindeleitungen dort verstärkt Energie investieren, wo es besonders nötig ist. Der Gemeindetest wird so über die Jahre zu einem ungemein hilfreichen Instrument, um Gemeindeleitungsarbeit effektiv werden zu lassen und auch zu einer wichtigen Stimme der Mitarbeiter, die über den Test sozusagen mit ihrer Meinung „mit am Tisch der Leitungen sitzen“ und so gehört werden.

Sven Godau

Beauftragter des MV für den NGE-Gemeindetest
Kontakt

© 2019 - Mülheimer Verband | Impressum | Datenschutzerklärung