Arbeitsregionen des MV

Die Gemeinden des MV gehören immer einer der regionalen Arbeitsregionen, auch MV-Bünde genannt, an.

Es handelt sich derzeit um folgende Arbeitsregionen:

MV-Bund Berlin-Brandenburg

MV-Nordwestbund

MV-Weser-Ems-Bund

MV-Westbund

MV-Südwestbund

MV-Südbund

Die Bundesältesten

Jede Arbeitsregion wird von einem Regionalleiter, auch Bundesältester genannt, geleitet. Die zugehörigen Gemeinden bilden jeweils die sogenannte Regionalversammlung (Regelungen dazu finden sich in der Satzung des MV). Die Regionalversammlungen dienen primär dem Zweck der Wahl des Regionalleiters und dessen Stellvertreters.

Über die Bundesältesten soll
(1) in ihren Regionen
(2) langfristig, kontinuierlich, begleitend
(3) mit der MV-Leitung und MV-Mitgliederversammlung koordiniert
(4) im Kontext der Gesamtausrichtung des MV
insbesondere die Umsetzung der MV-DNA gefördert werden.

Die Aufgaben des Bundesältesten konkret:
Der Bundesälteste handelt als Mitglied der MV-Leitung. Seine Aufgabenbeschreibung beinhaltet
(1) Beratung in Personal- und Anstellungsfragen
(2) Konfliktmanagement in Konflikten zwischen Personal und Gemeindeleitung oder MV-Leitung
(3) Pastorale Begleitung von Gemeinden in besonderen Herausforderungen.
(4) Vermittlung von Impulsen aus dem MV in die Gemeinden seines Bundes

Das wird umgesetzt durch:
(1) Einblick in das Gemeindeleben, in theologische Entwicklungen / Schwerpunkte, in Ziele und Strategie, in den Dienst und die Belastung des Pastors/Vikars, in das Miteinander und die Arbeitsweise der Leitung.
(2) Fürsorge für Coaching und Qualifizierung von Pastor und Gemeindeleitung.
(3) Einflussnahme und Beratung: z.B. Visitation, Pastorentreffen, persönlicher Kontakt, Besuch der Gemeindeleitung, Predigtdienste/Schulungen, jährliche Visitationsgespräche mit den Pastoren des Bundes und den Gemeindeleitungen der Bundesgemeinden

Spenden per PayPal:

  

© 2022 - Mülheimer Verband | Impressum | Datenschutzerklärung | Cookie Richtlinie (EU)